Logoregister

GFT mit Rekordumsatz auf Wachstumskurs


GFT Technologies AG

28.02.2011, Das internationale IT-Unternehmen GFT Technologies AG (GFT) hat heute die vorläufigen und ungeprüften Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2010 bekannt gegeben. Sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis vor Steuern (EBT) wurden Bestmarken erzielt. Der Gesamtumsatz lag mit 248,26 Mio. Euro 15 Prozent über dem Vorjahreswert (216,81 Mio. Euro); das EBT stieg um 47 Prozent auf 11,55 Mio. Euro (Vorjahr: 7,86 Mio. Euro). „Beide Geschäftsbereiche haben sich 2010 erfreulich entwickelt und sind im Jahresverlauf kontinuierlich gewachsen“, sagt GFT Vorstandsvorsitzender Ulrich Dietz. „Nun gilt es, das Unternehmen in den nächsten Jahren international dynamisch auszubauen. Mit unseren innovativen IT-Lösungen adressieren wir aktuelle Zukunftsthemen – insbesondere für den Finanzsektor. Darüber hinaus bietet unser weltweites Expertennetzwerk unseren Kunden die ideale Möglichkeit, auf den steigenden Bedarf an hochqualifizierten Fachkräften flexibel zu reagieren. Für beide Geschäftsbereiche sehen wir ein erhebliches Wachstumspotenzial und haben uns deshalb für das Jahr 2015 ein Umsatzziel von 500 Mio. Euro gesetzt.“

Firmenmonitor

Umsatz: Starke Nachfrage aus dem Finanzsektor in Grossbritannien, Spanien und den USA
Die zunehmende Stabilisierung des Finanzsektors spiegelte sich in der positiven Umsatzentwicklung der GFT Gruppe im Jahr 2010 wider. Insgesamt erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz in Höhe von 248,26 Mio. Euro, was einer Steigerung um 15 Prozent entspricht (Vorjahr: 216,81 Mio. Euro). Die Zunahme resultierte aus der positiven Entwicklung des Segments Services. Der Geschäftsbereich profitierte von der erstarkten Nachfrage des Finanzsektors und steigerte den Segmentumsatz um 27 Prozent auf 116,47 Mio. Euro (Vorjahr: 91,35 Mio. Euro). Im Jahresverlauf wurden hier vor allem IT-Lösungen für das Corporate und Investment Banking in den USA und Grossbritannien sowie Outsourcing-Angebote in Spanien nachgefragt. GFT verzeichnete in diesen Ländern hohe Wachstumsraten: In Grossbritannien konnte der Umsatz um 62 Prozent, in Spanien um 47 Prozent und in den USA um 46 Prozent gesteigert werden.

Ergebnis: Geschäftsbereich Services mit signifikanter Ergebnissteigerung
Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich um 47 Prozent gegenüber dem Vorjahr und betrug 11,55 Mio. Euro (Vorjahr: 7,86 Mio. Euro). Den grössten Ergebnisbeitrag leistete der Geschäftsbereich Services mit 9,40 Mio. Euro (Vorjahr: 6,21 Mio. Euro). Dabei wirkte sich neben der Erhöhung des Umsatzvolumens auch die gute Auslastung der Entwicklungszentren positiv auf das operative Ergebnis aus.

Ausblick: Positive Entwicklung wird sich 2011 fortsetzen
„2010 haben wir in wichtige Innovationsthemen investiert und damit eine hervorragende Basis für weiteres Wachstum geschaffen“, so Ulrich Dietz. „Mit der Touch-Banking-Lösung für die moderne Anlageberatung wurde ein spannendes Wachstumsfeld adressiert. Im Mobile- Finance-Kompetenzzentrum werden wir in den kommenden Jahren weitere mobile Finanzanwendungen realisieren. 2011 sehen wir hier erhebliches Wachstumspotenzial für unsere innovativen und sicheren Lösungen. Der Geschäftsbereich Resourcing wird neben Spezialisten für die IT künftig auch verstärkt hochqualifizierte Ingenieure für den Maschinen- und Anlagebau vermitteln und damit einen weiteren Wachstumsmarkt erschliessen. Wir blicken optimistisch in die Zukunft und sind zuversichtlich, im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz in Höhe von 275 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Steuern von 13 Mio. Euro erzielen zu können“, prognostiziert der GFT Vorstandsvorsitzende.

Auf Basis dieser Entwicklungen sieht die GFT Gruppe ihre strategische Entwicklung bestätigt. Ulrich Dietz dazu: „Unser Ziel, 2015 einen Gesamtumsatz in Höhe von 500 Mio. Euro zu erreichen, wird jetzt mit grosser Energie verfolgt. Durch organisches Wachstum und strategische Zukäufe werden wir die GFT Gruppe international kontinuierlich weiterentwickeln und unsere Positionierung als strategischer IT-Partner ausbauen.“

Dividendenerhöhung
Vor dem Hintergrund des erfreulichen Geschäftsverlaufs wird der Vorstand dem Aufsichtsrat vorschlagen, der Hauptversammlung den Vorschlag zu unterbreiten, die Dividende für das Geschäftsjahr 2010 um 50 Prozent auf 0,15 Euro anzuheben. Dies entspricht einer Ausschüttungssumme von 3,95 Mio. Euro.

Weitere Eckdaten
Der Geschäftsbereich Services ist 2010 deutlich gewachsen. Das Segment profitierte von der gestiegenen Nachfrage der Finanzbranche und leistete mit 9,40 Mio. Euro (Vorjahr: 6,21 Mio. Euro) den grössten Ergebnisbeitrag. Das entspricht einer Steigerung von 51 Prozent. Eine positive Entwicklung war auch beim Segmentumsatz zu verzeichnen, der um 27 Prozent auf 116,47 Mio. Euro stieg (Vorjahr: 91,35 Mio. Euro). Dieser wurde vor allem mit IT-Lösungen für das Corporate und Investment Banking in den Wachstumsmärkten Grossbritannien und USA erwirtschaftet, wo das Geschäft von der Nähe zum GFT Entwicklungsstandort in Brasilien profitierte.

Der Geschäftsbereich Resourcing, der einen erheblichen Teil des Umsatzes mit Kunden aus dem Industriesektor erwirtschaftet, spürte im abgelaufenen Geschäftsjahr die Erholung der Gesamtwirtschaft. Während in der ersten Jahreshälfte 2010 noch eine zurückhaltende Nachfrage nach freiberuflichen IT-Spezialisten erkennbar war, setzte sich im weiteren Verlauf des Berichtszeitraums die Belebung im Industriesektor fort. Der Aufwärtstrend im produzierenden Gewerbe schlug sich in einer erhöhten Nachfrage nieder und wirkte sich merklich auf den Segmentumsatz aus. Insgesamt erwirtschaftete der Geschäftsbereich einen Umsatz in Höhe von 131,77 Mio. Euro (Vorjahr: 125,45 Mio. Euro) und erzielte ein Ergebnis vor Steuern von 2,99 Mio. Euro (Vorjahr: 2,75 Mio. Euro). In Frankreich konnte durch die Gewinnung von Neukunden ein Umsatzplus von 33 Prozent erzielt werden.

Der Geschäftsbereich Software wurde im Mai 2010 veräussert und ist nach IFRS- Bestimmungen in den vorliegenden Kennzahlen nicht enthalten.

Im vierten Quartal wirkte sich die Stabilisierung der Finanzbranche und des Industriesektors positiv auf Umsatz und Ergebnis aus. In den letzten drei Monaten des Berichtszeitraums erwirtschaftete die GFT Gruppe einen Umsatz von 69,52 Mio. Euro (Vorjahr: 57,91 Mio. Euro) und erzielte ein Ergebnis vor Steuern von 2,79 Mio. Euro (2,21 Mio. Euro).

Die GFT Gruppe ist im Geschäftsjahr 2010 personell gewachsen und beschäftigte zum 31. Dezember 1.300 Mitarbeiter (Vorjahr: 1.096). Die Zahl der Beschäftigten stieg damit um 19 Prozent. Die Zunahme ist im Wesentlichen auf die Übernahme von Mitarbeitern im Rahmen eines 2009 begonnenen Outsourcing-Projektes sowie auf die gute Auslastung im Geschäftsbereich Services zurückzuführen. Diese ging mit Neueinstellungen in den Entwicklungszentren in Spanien und Brasilien einher. In Deutschland kamen im Berichtszeitraum 38 neue Mitarbeiter hinzu. Für 2011 ist geplant, weltweit ca. 100 Mitarbeiter einzustellen.

Zum 31. Dezember 2010 wies die GFT Gruppe einen Bestand an liquiden Mitteln in Höhe von 40,32 Mio. Euro aus; 2,62 Mio. Euro mehr als zum Vorjahreszeitpunkt. Der Jahresüberschuss erhöhte sich um 33 Prozent auf 8,25 Mio. Euro (Vorjahr: 6,19 Mio. Euro). Das unverwässerte Ergebnis je Aktie stieg von 0,23 Euro im Jahr 2009 auf 0,31 Euro im Berichtsjahr.


Medienkontakt:
GFT Technologies AG Andrea Wlcek Director of Global Marketing, Media & Investor Relations Filderhauptstraße 142 70599 Stuttgart Germany T.: +49 711 62042-440 F.: +49 711 62042-301 E.: andrea.wlcek@gft.com

Kontakt:
GFT Technologies AG
Filderhauptstrasse 142
70599 Stuttgart

Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Pressemappe.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenteninformationen für Schweizerinnen und Schweizer. Mit über 150 Suchmaschinen und Informationsportalen gehört HELP Media AG zu den Marktleadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbeplattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­informationen für Schweizerinnen und Schweizer. Mit über 150 Suchmaschinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
SADP