Galenos

Opel ist wieder Aktiengesellschaft


Adam Opel GmbH

06.01.2011, Eintrag im Handelsregister Darmstadt erfolgt; Weiterer Schritt bei der Umsetzung des Zukunftsplans für nachhaltigen Erfolg; Aufschwung für die Marke mit Steigerung der Zulassungen um acht Prozent


Seit gestern, 05.01.2011 ist Opel wieder eine Aktiengesellschaft. Das zuständige Amtsgericht in Darmstadt bewilligte den Antrag zur Änderung der Rechtsform von der GmbH in eine AG, den das Unternehmen im November nach einem Beschluss der Anteilseigner gestellt hatte. Im Handelsregister ist Opel jetzt offiziell als Adam Opel AG eingetragen.

„Für Opel ist dies ein ausgezeichneter Start ins neue Jahr und ein weiterer Schritt bei der Umsetzung unseres Zukunftsplans, mit dem wir das Unternehmen wieder zu wirtschaftlichem Erfolg führen “, sagte der Opel-Vorstandsvorsitzende Nick Reilly. „Die AG ist die angemessene Rechtsform für ein bedeutendes Industrieunternehmen in der Größenordnung von Opel mit mehr als 40.000 Beschäftigten in Europa. Damit können wir gegenüber bedeutenden Wettbewerbern aus der Automobilindustrie auf Augenhöhe agieren. Zugleich bringt die Rechtsform der AG höhere Standards bei Unternehmens-führung und Verantwortung des Managements mit sich.“

„Unser Dank gilt GM für die finanzielle Unterstützung. Eine Kapitalzufuhr durch GM war Voraussetzung für die Umwandlung zur AG“, fügte Reilly hinzu. „Die Umwandlung zur AG ist ein weiteres Element unseres Wachstumsplans für Opel; sie festigt die Position des Unternehmens, steigert seine Reputation und sie macht Opel als Arbeitgeber attraktiver für heutige und künftige Beschäftigte.“

Klaus Franz, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, sagte: „Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft ist ein Signal für den Neuaufbruch des Unternehmens. Sie war zudem eine Grundvoraussetzung für die Arbeitnehmerseite, dem Restrukturierungsprogramm zuzustimmen. Im Zusammenhang mit der Rückkehr zur AG gibt es für die Arbeitnehmerseite mehr Mitbestimmung, insbesondere bei Produkt- und Investitionsplanung im Aufsichtsrat. Darüber hinaus ist die Rechtsform der AG Garant für ein hohes Maß an Transparenz.“

Keine Änderungen gibt es bei der Führungsstruktur des Unternehmens. Opel-Chef Nick Reilly wurde zum Vorstandsvorsitzenden berufen. Mitglieder des Vorstands sind Rita Forst, Entwicklung, Reinald Hoben, Produktion, Mark James, Finanz, Holger Kimmes, Personal und Arbeitsdirektor, Alain Visser, Vertrieb, Marketing und Service sowie Susanna Webber, Einkauf.

Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Walter G Borst. Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender ist weiterhin Klaus Franz.

Opel-Anteile werden nicht an der Börse gehandelt werden; GM bleibt Alleineigentümer des Unternehmens. Unverändert bleibt auch die Finanzberichterstattung. Die Berichte von GM werden weiterhin die Opel-Finanzen enthalten.

Opel ist ein deutsches Unternehmen mit langer Tradition. Es wurde im Jahr 1862 von Adam Opel im hessischen Rüsselsheim gegründet, wo sich auch heute noch Firmensitz und Zentrale befinden. Seit 1899 werden bei Opel Automobile gebaut, im Jahr 1929 wurde das Unternehmen Aktiengesellschaft. Ende 2005 hatte Opel die Rechtsform einer GmbH angenommen. Herz der Marke am Standort Rüsselsheim ist das Internationale Technische Entwicklungszentrum (ITEZ), wo mehr als 6000 Ingenieure, Techniker und Designer dafür sorgen, dass jeder Opel seine unverkennbare, markentypische Identität erhält.

Opel hat damit begonnen, einen elf Milliarden Euro umfassenden Investitionsplan über die kommenden fünf Jahre umzusetzen. Eine Milliarde ist dabei allein für die Entwicklung innovativer und spritsparender Motoren und Getriebe vorgesehen.

Die neue Produktpalette findet Anklang: Die aktuellen Modelle Insignia, Astra und Meriva konnten bereits rund 50 Auszeichnungen in Europa gewinnen und erweisen sich auch im Markt als zunehmend erfolgreich: Im zweiten Halbjahr 2010 nahm die Marke auch in Deutschland kräftig Fahrt auf und steigerte den Marktanteil um acht Prozent; der Marktanteil lag im Dezember bei 10,35 Prozent –der beste Wert seit mehr als vier Jahren.

Kontakte;
Ulrich Weber Manager, Corporate Communications Tel +49 6142/7-72 279 Fax +49 6142/7-78 353 Mobile: +49 160/97 85 14 10 ulrich.weber@de.opel.com

Andreas Kroemer Manager, Corporate Communications Tel +49 6142/7-77 340 Mobile: +49 170/339 67 33 andreas.kroemer@de.opel.com

Kontakt:
Adam Opel GmbH
Friedrich-Lutzmann-Ring
65423 Rüsselsheim

Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Pressemappe.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenteninformationen für Schweizerinnen und Schweizer. Mit über 150 Suchmaschinen und Informationsportalen gehört HELP Media AG zu den Marktleadern im Schweizer Onlinemarkt.

offene Jobs
Referenzen
  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbeplattform

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­informationen für Schweizerinnen und Schweizer. Mit über 150 Suchmaschinen und Informations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
SADP